No Image

Piece meal technik

piece meal technik

Abtragung in Piece-Meal-Technik mit einer 15mm (monofilen) Schlinge. Sequenz 4 – Fortsetzung der Abtragung mittels Polypektomieschlinge. Abtragung am. Nachteile der Piecemeal-Technik bestehen im möglichen. Verbleib von adenomatösen Restgewebe und damit auch dem. Auftreten von Rezidiv-Polypen . In piece-meal-Technik (in mehreren Portionen abgetragen) abgetragene Abtragung in piece-meal Technik, Kontrolle der Abtragungsstelle nach Monaten.

Doll US 5,, vorgeschlagen. Die Schlinge entsprechend DE ist eine bipolare Schlinge, umfassend zwei spiegelsymmetrisch geformte Schlingenhälften, dort Elektroden genannt.

Hier bilden die beiden Elektroden eine Schlinge, indem sie an ihren Enden mittels eines Isolierstückes miteinander verbunden sind und das die Elektroden auf ihrer ganzen Länge mit Ausnahme eines Bereichs in der Nähe des Isolierstückes mit einer Isolierschicht versehen sind.

Bipolare Schlingen haben sich in der klinischen Anwendung jedoch nicht bewährt. Da bei bipolaren Instrumenten an jeder der beiden aktiven Elektroden gleichzeitig mindestens Volt mit entgegengesetzter Polarität bzw.

Amplitudendifferenz von mindestens V standhalten. Entstehen an diesen Stellen elektrische Lichtbogen zwischen den beiden Elektroden, dann können diese Elektroden infolge der hohen Temperatur dieser elektrischen Lichtbogen schmelzen.

Bipolare Schlingen haben sich deswegen in der Praxis nicht bewährt. In der US 5,, "electrosurgical apparatus for resecting abnormal protruding growth" wird anhand von Figur 1 eine monopolare Polypektomieschlinge beschrieben, deren beide Schlingenabschnitte proximal bis auf relativ kurze Strecken an deren distalen Enden elektrisch isoliert sind, so dass nur eine relativ kurze Strecke am distalen Ende der Schlinge unisoliert und dadurch HF-chirurgisch effektiv ist.

Letzteres zu vermeiden ist unter anderem auch Gegenstand der DE 28 A1. So wird hier die aktive Elektrodenfläche durch eine Ummantelung mit Öffnungen reduziert.

Allerdings kann diese Elektrodenform die Schnittführung behindern. Um dieses Problem zu lösen, wurden und werden spezielle Schlingenformen, beispielsweise hexagonale oder crescente Schlingen, und Konstruktionen, insbesondere asymmetrische Schlingen oder rotierbare symmetrische Schlingen, entwickelt, mit welchen auch diese Polypen bzw.

Allerdings dürfen alle diese Schlingen für einen der Muskularis propria nahe Abtrennung des Tumors aus oben genanntem Grunde während der HF-chirurgischen Schnittführung nicht gegen die Organwand gedrückt werden.

Ein weiteres Problem ist die Applikation und Führung der Schlinge möglichst nahe der Organwand um den Tumor aus oben genannten Gründen nahe der Muskularis propria abzutrennen.

Mit multifilen gelitzten oder geflochtenen Standard Schlingen ist das in der Regel nicht praktizierbar, weil diese Schlingen hierzu zu weich bzw.

Die Anwendung dieser Schlingen ist allerdings insofern sehr riskant, als sie infolge des Drucks gegen die Organwand auch in oder gar durch die Organwand schneiden können.

Manipulation aus der beabsichtigten Applikationsstelle sein. Da weit geöffnete Schlingen beim Umschlingen insbesondere flacher Polypen bzw.

Zur Vermeidung dieses Problems sind Polypektomieschlingen bekannt, die mit kleinen Krallen bzw. Spornen ausgestattet sind oder bei welchen der Schlingendraht an mehreren Stellen derart gefaltet ist, dass kleine Krallen bzw.

Zähne dürfen jedoch nicht zu lang bzw. Bei asymmetrischen Schlingen stören derartige Krallen, Haken bzw.

Zähne die Funktion der oben beschriebenen Mitnehmervorrichtungen. Obwohl die endoskopische Polypektomie und die endoskopische Mukosaresektion heute als klinisch etablierte Verfahren gelten, sind diese Verfahren, vermutlich auch infolge der oben aufgeführten Probleme, mit verschiedenen Komplikationen belastet.

Die Rate dieser Komplikationen steigt u. Endoskopische Mukosaresektion im oberen und unteren Gastrointestinal-Trakt. Dtsch Med Wochenschrift ; Sowohl wegen der oben aufgeführten Probleme als auch wegen der dem mittleren Durchmesser des Tumors steigenden Komplikationsrate können die bisher verfügbaren oben aufgeführten Verfahren und Schlingen nur bei Polypen bzw.

Diese Verfahren setzen jedoch eine hohe manuelle Geschicklichkeit, Erfahrung, ständiges Training, Risikobereitschaft und sehr viel Operationszeit voraus.

Bisher gibt es nur wenige Experten, die diese Verfahren praktizieren. Die Aufgabe wird durch eine monopolare Schlinge mit der ein zu entfernendes Gewebe umschlungen und HF-chirurgisch getrennt werden kann gelöst.

Die Schlinge kann sowohl eine symmetrische als auch eine asymmetrische Schlinge sein. Sie umfasst zwei Schlingenabschnitte, die jeweils ein proximales und ein distales Ende aufweisen.

Es ist wenigstens ein Schlingenabschnitt an dem proximalen Ende mit einem innerhalb eines Katheter beweglichen Manipulationsdraht verbunden oder kann zumindest mit diesem verbunden werden.

Durch den Manipulationsdraht kann nun der wenigstens eine Schlingenabschnitt in den Katheter hineingezogen sowie aus diesem herausgeschoben werden. Die beiden Schlingenabschnitte sind an ihren distalen Enden miteinander verbunden oder bestehen aus einem Stück.

Bevorzugt ist der isolierte Schlingenabschnitt mit dem Manipulationsdraht verbunden. Der isolierte Schlingenabschnitt kann aber auch aus einem Isoliermaterial bestehen.

Bevorzugt ist die Isolation zwischen dem Manipulationsdraht und dem isolierten Schlingenabschnitt. In diesen Fällen kann der isolierte Schlingenabschnitt auch aus elektrisch leitendem Material bestehen.

Durch die Kombination mehrerer Isolationen kann die gesamte Isolation verbessert werden. Vorzugsweise umfasst wenigstens einer der Schlingenabschnitte ein federelastisches Material.

Vorzugsweise sind die beiden Schlingenabschnitte an ihren distalen Enden mechanisch und elektrisch oder nur mechanisch miteinander durch ein Verbindungselement, welches wahlweise elektrisch leitfähig oder isolierend ist, verbunden.

Bei derartigen symmetrischen Schlingen, d. Schlingen, bei denen die beiden Schlingenabschnitte in etwa gleich lang sind, ist es grundsätzlich egal, welcher der beiden Schlingenabschnitte elektrisch isoliert ist oder aus elektrisch nicht leitfähigem Material besteht bzw.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt aus der Perspektive eines Endoskops zumindest teilweise gesehen werden kann. Da die durch HF-Strom verursachten thermischen Effekte längs des gesamten HF-chirurgisch aktiven Schlingenabschnitts in der Regel gleichzeitig und weitgehend identisch entstehen, ist es bereits ein Vorteil, dass man zumindest den durch ein Endoskop sichtbaren Teil dieses Schlingenabschnittes beobachten kann.

Bei bekannten symmetrischen Schlingen, bei welchen beide Schlingenabschnitte an ihren proximalen Enden elektrisch isoliert sind, wie Beispielsweise in DE A1 anhand der dortigen Figuren 14 bis 17, oder in US 5,, anhand der dortigen Figur 1 vorgeschlagen, hat man keine Kontrolle ob und wenn nicht, warum der beabsichtigte HF-chirurgische Effekt nicht entsteht oder ob gar unbeabsichtigte thermische Effekte entstehen, die beispielweise eine thermische Schädigung der Organwand verursachen könnten, letzteres beispielsweise infolge einer zu langen Anschnittverzögerung.

Bei dieser Schlinge ist der lange Schlingenabschnitt elektrisch isoliert und an seinem proximalen Ende mit dem Manipulationsdraht verbunden.

Diese asymmetrische Schlinge hat im Vergleich zu bekannten asymmetrischen Schlingen mehrere Vorteile. Ist der kurze, elektrisch nicht isoliert bzw.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt beispielsweise 2 cm lang und der lange, elektrisch isolierte bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt beispielsweise 10 cm lang, dann braucht diese asymmetrische Schlinge nur ca.

Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin dass der kurze bzw. HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt aus der Perspektive eines Endoskops fast vollständig gesehen werden kann.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt unabhängig vom Umfang des abzutrennenden Gewebes bzw. Tumors immer gleich lang ist, selbstverständlich vorausgesetzt, dass der Mindestumfang mindestens doppelt so lang ist wie die Länge des kurzen Schlingenabschnitts.

Ein weiterer Vorteil dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass dank der während der gesamten Schnittphase konstanten Länge des kurzen bzw. Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass die Schnittqualität ceteris paribus von Fall zu Fall und überall reproduzierbar ist.

Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass der lange bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt auch während der HF-chirurgischen Schnittphase die Organwand berühren darf, ohne befürchten zu müssen, dass die Organwand hierdurch thermisch geschädigt wird.

Umschneidung aufgeschnitten wird, so dass um den Tumor herum ein Graben entsteht in den die Schlingen nahe der Muskularis propria hineingelegt wird und hierdurch einen ausreichenden Halt findet.

Hierbei ist es sehr wichtig, dass die Muskularis propria nicht thermisch geschädigt wird. Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass am langen bzw.

HF-chirurgisch nicht aktiven Schlingenabschnitt keine elektrischen Lichtbogen entstehen und dieser mechanisch wichtige Schlingenabschnitt folglich seine mechanischen Eigenschaften nicht thermisch negativ verändert werden.

Der kurze Schlingenabschnitt einer asymmetrischen Schlinge kann passiv mittels des langen Schlingenabschnitts bis zu einem Anschlag einer im Katheter angeordneten Anschlagvorrichtung aus den Katheter herausgezogen und mittels eines am langen Schlingenabschnitt oder am Manipulationsdraht vorhandenen Mitnehmers einer am proximalen Ende des kurzen Schlingenabschnitts vorhandenen Anschlagvorrichtung in den Katheter hineingezogen werden.

Vorzugsweise sind die Anschlagvorrichtung und der Mitnehmer innerhalb des Katheters mindestens so weit nach proximal verschoben angeordnet, dass der Mitnehmer auch bei vollständig herausgeschobenem langem Schlingenabschnitt innerhalb des distalen Endes des Katheters bleibt.

Eine vorteilhafte Weiterentwicklung der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt biegesteifer als der kurze bzw.

Aufgrund der höheren Biegesteifigkeit kann die Schlinge besser als bei konventionellen Schlingen, bei denen die beiden Schlingenabschnitte aus dem gleichen Material bestehen, an das Gewebe angedrückt und weiter geöffnet werden.

Weiterhin tritt hierbei die Schlinge nahezu axial aus dem Katheter aus, so dass die gesamte Schlinge nahezu lateral zur Achse des Katheters entfaltet wird.

Ein Vorteil dieser Weiterentwicklung der asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass diese Schlinge weiter öffnet und auch dann formstabil bleibt, wenn sie weit geöffnet ist.

Eine weitere vorteilhafte Weiterentwicklung dieser asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt und ein an seinem proximalen Ende mit ihm verbundener Manipulationsdraht rotations- bzw.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt vorzugsweise rotationsflexibel bzw. Bevorzugt werden dadurch Rotationen des Manipulationsdrahts an seinem proximalen Ende möglichst direkt und weitgehend proportional auf die Schlinge übertragen.

Die unterschiedliche Rotations- bzw. Bevorzugt besteht der elektrisch isolierte Schlingenabschnitt aus demselben Material besteht wie der Manipulationsdraht, beispielsweise indem der lange Schlingenabschnitt eine Verlängerung des Manipulationsdrahts ist.

Eine vorteilhafte Ausführung dieser Weiterentwicklung ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw. Ein entscheidender Vorteil der beiden o.

Eine weitere Ausgestaltung der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass insbesondere das distale Ende des langen Schlingenabschnitts derart vorgeformt ist, dass dieses distale Ende bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze Schlingenabschnitt bis zu seinem Anschlag aus den Katheter herausgezogen ist.

Diese Phänomene entstehen umso ausgeprägter, je biegesteifer der lange Schlingenabschnitt ist. Eine vorteilhafte Ausgestaltung dieser Weiterentwicklung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Oberfläche des langen bzw.

HF-chirurgisch nicht aktiven Schlingenabschnitts mit einer Markierung ausgestattet ist, durch welche sowohl die longitudinale Vor- und Rück-Bewegung als auch die Links- und RechtsRotation des langen Schlingenabschnitt visuell kontrollierbar ist.

Diese Markierung kann beispielsweise dadurch gekennzeichnet sein, dass ein wendelartiger Streifen mit einer zur Oberfläche des langen Schlingenabschnitts kontrastierenden Farbe um den langen Schlingenabschnitt appliziert ist.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung insbesondere der asymmetrischen Schlinge betrifft die Gestaltung der Oberfläche des elektrisch isolierten Schlingenabschnitts, welche eine Struktur aufweist, so dass ein Abrutschen der Schlinge von glitschigen Geweben gemindert oder gar verhindert wird.

Vorzugsweise ist die Struktur zum Schlingenzentrum gerichtet bzw. Dieser mindestens eine Grat kann vorteilhafterweise integraler Bestandteil einer elektrischen Isolationsschicht auf dem isolierten Schlingenabschnitt sein.

Ein Vorteil dieser Ausgestaltung besteht darin, dass die Schlingen beim Umschlingen eines glitschigen Tumors nicht aus der beabsichtigten Position abrutscht, andererseits aber auch bei nicht glitschigen Tumoren in longitudinaler Richtung möglichst unbehindert über die Mukosa gleiten kann.

Ein weiterer Aspekt der Erfindung, ist eine monopolare Schlinge, mit der ein zu entfernendes Gewebe umschlungen und HF-chirurgisch getrennt werden kann.

Die Erfindung wird nachstehend ohne Beschränkung des allgemeinen Erfindungsgedankens anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnungen exemplarisch beschrieben.

Katheters 12 geführt ist und zum Hereinziehen in sowie zum Herausschieben der Schlinge 1 aus den Katheter 12 dient und der auch als Leiter für den zum HF-chirurgischen Entfernen biologischen Gewebes erforderlichen HF-Strom genutzt werden kann.

Einer der beiden Schlingenabschnitte, hier beispielsweise der Schlingenabschnitt 3, ist vollständig mit einer elektrischen Isolation 13 isoliert und der andere Schlingenabschnitt, hier beispielsweise der Schlingenabschnitt 2, ist nicht elektrisch isoliert ist.

Die elektrische Isolation 13 kann beispielsweise ein Kunststoffschlauch, insbesondere ein elektrisch isolierender flexibler Schrumpfschlauch, oder eine Kunststoffbeschichtung sein.

Figur 2a zeigt im Detail das distale Ende der Schlinge 1, wobei die distalen Enden 4, 5 der beiden Schlingenabschnitte 2, 3 durch ein Verbindungselement 7 verbunden sind, das vorzugsweise aus elektrisch isolierendem Material besteht und vorzugsweise gegen hohe Temperaturen elektrischer Lichtbogen, die beim Schneiden entstehen, resistent ist.

Hierdurch kann ein Abbrand des Isolationsmaterials 13 infolge elektrischer Lichtbogen im Bereich des nicht isolierten Schlingenabschnitts 2 verhindert werden.

Wird ein ausreichend temperaturresistentes Material verwendet, dann kann das distale Ende der Schlinge auch wie in Figur 2b dargestellt ausgeführt werden.

Der lange Schlingenabschnitt 21 ist an seinem proximalen Ende 27 mit einem Manipulationsdraht 28 verbunden, der innerhalb eines Schlauchs bzw.

Katheters 29 geführt ist und zum aktiven Hereinziehen in sowie zum aktiven Herausschieben des langen Schlingenabschnitts 21 aus den Katheter 29 dient.

Der kurze Schlingenabschnitt 22 kann passiv vom langen Schlingendraht 21 sowohl aus den Katheter 29 bis zu einem Anschlag 37 einer Anschlagvorrichtung 35, 37 herausgezogen als auch von einem Mitnehmer 32 einer Mitnehmervorrichtung 32, 33 in ihn hineingezogen oder geschoben werden.

Das Prinzip der Anschlagvorrichtung sowie der Mitnehmervorrichtung ist an sich schon lange bekannt und nicht erfindungswesentlich.

Der lange Schlingenabschnitt 21 ist vorzugsweise längs seiner gesamten Länge mit einer elektrischen Isolation 34 überzogen oder beschichtet.

Der Mitnehmer 32 kann gleichzeitig auch Isolator sein. Der kurze Schlingenabschnitt 22 ist elektrisch nicht isoliert.

Figur 4 zeigt eine vorteilhafte Ausgestaltung insbesondere der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass am Innendurchmesser des langen bzw.

Dieser mindestens eine Grat kann beispielsweise integraler Bestandteil einer elektrischen Isolationsschicht 34 auf dem langen Schlingenabschnitt 21sein.

Der Grat kann beispielsweise entsprechend Fig. Bei Asymmetrischen Schlingen entsprechend der Erfindung soll der lange bzw. Figur 5 zeigt ein Ausführungsbeispiel der weiteren Ausgestaltung der asymmetrischen Schlinge bei welchem der distale Bereich 21a des langen Schlingenabschnitts 21 derart vorgeformt ist, dass dieser distale Bereich bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze Schlingenabschnitt 22 bis zu seinem Anschlag 33, 37 aus den Katheter 29 herausgezogen ist.

Divide it and try to sell it piecemeal , and do not drown yourself. Sometimes the limbs drop off, piecemeal or in their entirety. The important point is to see that the process of socialization must be piecemeal and gradual.

She might as well make the noise all at once as to make it piecemeal. He kept his word, and this piecemeal business of freeing the prisoners began.

The second element once was more commonly used, e. See piece , -meal. Related Words for piecemeal gradual , fitfully , fragmentary , gradually , intermittent , interrupted , partial , partially , patchy , spotty , intermittently.

Contemporary Examples of piecemeal The American edition retains the piecemeal lightness of the original experiment.

Giberson June 1,

Bevorzugt ist die Isolation zwischen dem Manipulationsdraht und dem isolierten Schlingenabschnitt. In diesen Fällen kann der isolierte Schlingenabschnitt auch aus elektrisch leitendem Material bestehen.

Durch die Kombination mehrerer Isolationen kann die gesamte Isolation verbessert werden. Vorzugsweise umfasst wenigstens einer der Schlingenabschnitte ein federelastisches Material.

Vorzugsweise sind die beiden Schlingenabschnitte an ihren distalen Enden mechanisch und elektrisch oder nur mechanisch miteinander durch ein Verbindungselement, welches wahlweise elektrisch leitfähig oder isolierend ist, verbunden.

Bei derartigen symmetrischen Schlingen, d. Schlingen, bei denen die beiden Schlingenabschnitte in etwa gleich lang sind, ist es grundsätzlich egal, welcher der beiden Schlingenabschnitte elektrisch isoliert ist oder aus elektrisch nicht leitfähigem Material besteht bzw.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt aus der Perspektive eines Endoskops zumindest teilweise gesehen werden kann. Da die durch HF-Strom verursachten thermischen Effekte längs des gesamten HF-chirurgisch aktiven Schlingenabschnitts in der Regel gleichzeitig und weitgehend identisch entstehen, ist es bereits ein Vorteil, dass man zumindest den durch ein Endoskop sichtbaren Teil dieses Schlingenabschnittes beobachten kann.

Bei bekannten symmetrischen Schlingen, bei welchen beide Schlingenabschnitte an ihren proximalen Enden elektrisch isoliert sind, wie Beispielsweise in DE A1 anhand der dortigen Figuren 14 bis 17, oder in US 5,, anhand der dortigen Figur 1 vorgeschlagen, hat man keine Kontrolle ob und wenn nicht, warum der beabsichtigte HF-chirurgische Effekt nicht entsteht oder ob gar unbeabsichtigte thermische Effekte entstehen, die beispielweise eine thermische Schädigung der Organwand verursachen könnten, letzteres beispielsweise infolge einer zu langen Anschnittverzögerung.

Bei dieser Schlinge ist der lange Schlingenabschnitt elektrisch isoliert und an seinem proximalen Ende mit dem Manipulationsdraht verbunden.

Diese asymmetrische Schlinge hat im Vergleich zu bekannten asymmetrischen Schlingen mehrere Vorteile. Ist der kurze, elektrisch nicht isoliert bzw.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt beispielsweise 2 cm lang und der lange, elektrisch isolierte bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt beispielsweise 10 cm lang, dann braucht diese asymmetrische Schlinge nur ca.

Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin dass der kurze bzw. HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt aus der Perspektive eines Endoskops fast vollständig gesehen werden kann.

HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt unabhängig vom Umfang des abzutrennenden Gewebes bzw. Tumors immer gleich lang ist, selbstverständlich vorausgesetzt, dass der Mindestumfang mindestens doppelt so lang ist wie die Länge des kurzen Schlingenabschnitts.

Ein weiterer Vorteil dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass dank der während der gesamten Schnittphase konstanten Länge des kurzen bzw.

Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass die Schnittqualität ceteris paribus von Fall zu Fall und überall reproduzierbar ist.

Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass der lange bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt auch während der HF-chirurgischen Schnittphase die Organwand berühren darf, ohne befürchten zu müssen, dass die Organwand hierdurch thermisch geschädigt wird.

Umschneidung aufgeschnitten wird, so dass um den Tumor herum ein Graben entsteht in den die Schlingen nahe der Muskularis propria hineingelegt wird und hierdurch einen ausreichenden Halt findet.

Hierbei ist es sehr wichtig, dass die Muskularis propria nicht thermisch geschädigt wird. Ein weiterer Vorteil bei dieser asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass am langen bzw.

HF-chirurgisch nicht aktiven Schlingenabschnitt keine elektrischen Lichtbogen entstehen und dieser mechanisch wichtige Schlingenabschnitt folglich seine mechanischen Eigenschaften nicht thermisch negativ verändert werden.

Der kurze Schlingenabschnitt einer asymmetrischen Schlinge kann passiv mittels des langen Schlingenabschnitts bis zu einem Anschlag einer im Katheter angeordneten Anschlagvorrichtung aus den Katheter herausgezogen und mittels eines am langen Schlingenabschnitt oder am Manipulationsdraht vorhandenen Mitnehmers einer am proximalen Ende des kurzen Schlingenabschnitts vorhandenen Anschlagvorrichtung in den Katheter hineingezogen werden.

Vorzugsweise sind die Anschlagvorrichtung und der Mitnehmer innerhalb des Katheters mindestens so weit nach proximal verschoben angeordnet, dass der Mitnehmer auch bei vollständig herausgeschobenem langem Schlingenabschnitt innerhalb des distalen Endes des Katheters bleibt.

Eine vorteilhafte Weiterentwicklung der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw. HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt biegesteifer als der kurze bzw.

Aufgrund der höheren Biegesteifigkeit kann die Schlinge besser als bei konventionellen Schlingen, bei denen die beiden Schlingenabschnitte aus dem gleichen Material bestehen, an das Gewebe angedrückt und weiter geöffnet werden.

Weiterhin tritt hierbei die Schlinge nahezu axial aus dem Katheter aus, so dass die gesamte Schlinge nahezu lateral zur Achse des Katheters entfaltet wird.

Ein Vorteil dieser Weiterentwicklung der asymmetrischen Schlinge besteht darin, dass diese Schlinge weiter öffnet und auch dann formstabil bleibt, wenn sie weit geöffnet ist.

Eine weitere vorteilhafte Weiterentwicklung dieser asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw.

HF-chirurgisch nicht aktive Schlingenabschnitt und ein an seinem proximalen Ende mit ihm verbundener Manipulationsdraht rotations- bzw. HF-chirurgisch aktive Schlingenabschnitt vorzugsweise rotationsflexibel bzw.

Bevorzugt werden dadurch Rotationen des Manipulationsdrahts an seinem proximalen Ende möglichst direkt und weitgehend proportional auf die Schlinge übertragen.

Die unterschiedliche Rotations- bzw. Bevorzugt besteht der elektrisch isolierte Schlingenabschnitt aus demselben Material besteht wie der Manipulationsdraht, beispielsweise indem der lange Schlingenabschnitt eine Verlängerung des Manipulationsdrahts ist.

Eine vorteilhafte Ausführung dieser Weiterentwicklung ist dadurch gekennzeichnet, dass der lange bzw.

Ein entscheidender Vorteil der beiden o. Eine weitere Ausgestaltung der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass insbesondere das distale Ende des langen Schlingenabschnitts derart vorgeformt ist, dass dieses distale Ende bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze Schlingenabschnitt bis zu seinem Anschlag aus den Katheter herausgezogen ist.

Diese Phänomene entstehen umso ausgeprägter, je biegesteifer der lange Schlingenabschnitt ist. Eine vorteilhafte Ausgestaltung dieser Weiterentwicklung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Oberfläche des langen bzw.

HF-chirurgisch nicht aktiven Schlingenabschnitts mit einer Markierung ausgestattet ist, durch welche sowohl die longitudinale Vor- und Rück-Bewegung als auch die Links- und RechtsRotation des langen Schlingenabschnitt visuell kontrollierbar ist.

Diese Markierung kann beispielsweise dadurch gekennzeichnet sein, dass ein wendelartiger Streifen mit einer zur Oberfläche des langen Schlingenabschnitts kontrastierenden Farbe um den langen Schlingenabschnitt appliziert ist.

Eine vorteilhafte Ausgestaltung insbesondere der asymmetrischen Schlinge betrifft die Gestaltung der Oberfläche des elektrisch isolierten Schlingenabschnitts, welche eine Struktur aufweist, so dass ein Abrutschen der Schlinge von glitschigen Geweben gemindert oder gar verhindert wird.

Vorzugsweise ist die Struktur zum Schlingenzentrum gerichtet bzw. Dieser mindestens eine Grat kann vorteilhafterweise integraler Bestandteil einer elektrischen Isolationsschicht auf dem isolierten Schlingenabschnitt sein.

Ein Vorteil dieser Ausgestaltung besteht darin, dass die Schlingen beim Umschlingen eines glitschigen Tumors nicht aus der beabsichtigten Position abrutscht, andererseits aber auch bei nicht glitschigen Tumoren in longitudinaler Richtung möglichst unbehindert über die Mukosa gleiten kann.

Ein weiterer Aspekt der Erfindung, ist eine monopolare Schlinge, mit der ein zu entfernendes Gewebe umschlungen und HF-chirurgisch getrennt werden kann.

Die Erfindung wird nachstehend ohne Beschränkung des allgemeinen Erfindungsgedankens anhand von Ausführungsbeispielen unter Bezugnahme auf die Zeichnungen exemplarisch beschrieben.

Katheters 12 geführt ist und zum Hereinziehen in sowie zum Herausschieben der Schlinge 1 aus den Katheter 12 dient und der auch als Leiter für den zum HF-chirurgischen Entfernen biologischen Gewebes erforderlichen HF-Strom genutzt werden kann.

Einer der beiden Schlingenabschnitte, hier beispielsweise der Schlingenabschnitt 3, ist vollständig mit einer elektrischen Isolation 13 isoliert und der andere Schlingenabschnitt, hier beispielsweise der Schlingenabschnitt 2, ist nicht elektrisch isoliert ist.

Die elektrische Isolation 13 kann beispielsweise ein Kunststoffschlauch, insbesondere ein elektrisch isolierender flexibler Schrumpfschlauch, oder eine Kunststoffbeschichtung sein.

Figur 2a zeigt im Detail das distale Ende der Schlinge 1, wobei die distalen Enden 4, 5 der beiden Schlingenabschnitte 2, 3 durch ein Verbindungselement 7 verbunden sind, das vorzugsweise aus elektrisch isolierendem Material besteht und vorzugsweise gegen hohe Temperaturen elektrischer Lichtbogen, die beim Schneiden entstehen, resistent ist.

Hierdurch kann ein Abbrand des Isolationsmaterials 13 infolge elektrischer Lichtbogen im Bereich des nicht isolierten Schlingenabschnitts 2 verhindert werden.

Wird ein ausreichend temperaturresistentes Material verwendet, dann kann das distale Ende der Schlinge auch wie in Figur 2b dargestellt ausgeführt werden.

Der lange Schlingenabschnitt 21 ist an seinem proximalen Ende 27 mit einem Manipulationsdraht 28 verbunden, der innerhalb eines Schlauchs bzw.

Katheters 29 geführt ist und zum aktiven Hereinziehen in sowie zum aktiven Herausschieben des langen Schlingenabschnitts 21 aus den Katheter 29 dient.

Der kurze Schlingenabschnitt 22 kann passiv vom langen Schlingendraht 21 sowohl aus den Katheter 29 bis zu einem Anschlag 37 einer Anschlagvorrichtung 35, 37 herausgezogen als auch von einem Mitnehmer 32 einer Mitnehmervorrichtung 32, 33 in ihn hineingezogen oder geschoben werden.

Das Prinzip der Anschlagvorrichtung sowie der Mitnehmervorrichtung ist an sich schon lange bekannt und nicht erfindungswesentlich.

Der lange Schlingenabschnitt 21 ist vorzugsweise längs seiner gesamten Länge mit einer elektrischen Isolation 34 überzogen oder beschichtet. Der Mitnehmer 32 kann gleichzeitig auch Isolator sein.

Der kurze Schlingenabschnitt 22 ist elektrisch nicht isoliert. Figur 4 zeigt eine vorteilhafte Ausgestaltung insbesondere der asymmetrischen Schlinge ist dadurch gekennzeichnet, dass am Innendurchmesser des langen bzw.

Dieser mindestens eine Grat kann beispielsweise integraler Bestandteil einer elektrischen Isolationsschicht 34 auf dem langen Schlingenabschnitt 21sein.

Der Grat kann beispielsweise entsprechend Fig. Bei Asymmetrischen Schlingen entsprechend der Erfindung soll der lange bzw. Figur 5 zeigt ein Ausführungsbeispiel der weiteren Ausgestaltung der asymmetrischen Schlinge bei welchem der distale Bereich 21a des langen Schlingenabschnitts 21 derart vorgeformt ist, dass dieser distale Bereich bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze Schlingenabschnitt 22 bis zu seinem Anschlag 33, 37 aus den Katheter 29 herausgezogen ist.

Der nicht vorgeformte Bereich 21b des langen Schlingenabschnitts 21 befindet sich bis dahin noch im Katheter Es umfasst im Wesentlichen eine HF-chirurgische Schlinge mit den beiden Abschnitten und , die über eine direkte Verbindung miteinander verbunden sind und ein federelastisches Biegeelement bilden.

Die Schlinge kann durch die Verriegelung verriegelt werden. Das Instrument umfasst weiterhin einen flexiblen Katheter , mindestens einen flexiblen Manipulationsdraht , der innerhalb des Katheters in axialer Richtung zum Herausschieben und Hineinziehen der Schlinge aus bzw.

Monopolare Schlinge nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass wenigstens einer der Schlingenabschnitte 2, 3, 21, 22 ein federelastisches Material umfasst.

Monopolare Schlinge nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die beiden Schlingenabschnitte 2, 3, 21, 22 an ihren distalen Enden 4, 5, 23, 24 miteinander durch ein Verbindungselement 7 , welches wahlweise elektrisch leitfähig oder isolierend ist, verbunden sind.

Monopolare Schlinge nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Anschlagvorrichtung 33, 37 und der Mitnehmer 32 innerhalb des Katheters 29 mindestens so weit nach proximal verschoben angeordnet sind, dass der Mitnehmer 32 auch bei vollständig herausgeschobenem langem Schlingenabschnitt 21 innerhalb des distalen Endes des Katheters 29 bleibt.

Monopolare Schlinge nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der elektrisch isolierte Schlingenabschnitt 3, 21 auf seiner Oberfläche eine Markierung hat, an welcher Bewegungen dieses Schlingenabschnitts visuell erkennbar sind.

Monopolare Schlinge nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der elektrisch isolierte Schlingenabschnitt 3, 21 in einem distalen Bereich 21a derart vorgeformt ist, dass dieser Bereich bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze HF-chirurgisch aktivierbare Schlingenabschnitt 22 bis zu seinem Anschlag 33, 37 aus den Katheter 29 herausgezogen ist.

HF-chirurgisches Instrument umfassend - einen Katheter mit einem distalen und einem proximalen Ende. DE DEA1 de HF-chirurgisches Resektionsinstrument mit einer Resektionsschlinge zur Entfernung pathologischer Gewebe.

High frequency electrosurgical instrument for cutting human body cavity structures. Elektrode zum Schneiden eines biologischen Gewebes sowie Verfahren zur Herstellung einer solchen.

Integrated medical apparatus for non-traumatic grasping, manipulating and closure of tissue. Endoluminal treatment method and associated surgical assembly including tissue occlusion device.

Vorrichtung zum lokalen Abtrag einer Aortenklappe am menschlichen oder tierischen Herz. Hemorrhoids treatment method and associated instrument assembly including anoscope and cofunctioning tissue occlusion device.

A2 Designated state s: B1 Designated state s: GB Ref legal event code: FG4D Free format text: CH Ref legal event code: EP Ref country code: AT Ref legal event code: REF Ref document number: AT Kind code of ref document: IE Ref legal event code: DE Ref legal event code: R Ref document number: NL Ref legal event code: LT Ref legal event code: Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform.

BG Free format text: SE Free format text: FI Free format text: NO Free format text: PT Free format text: CZ Free format text: After all, if he is looking for a party of deference, compromise, and piecemeal reform he need look no further.

As a result, the entire season is piecemeal , with episodes devoted to each character. Divide it and try to sell it piecemeal , and do not drown yourself.

Sometimes the limbs drop off, piecemeal or in their entirety. The important point is to see that the process of socialization must be piecemeal and gradual.

She might as well make the noise all at once as to make it piecemeal. He kept his word, and this piecemeal business of freeing the prisoners began.

The second element once was more commonly used, e. See piece , -meal. Related Words for piecemeal gradual , fitfully , fragmentary , gradually , intermittent , interrupted , partial , partially , patchy , spotty , intermittently.

Real online casino no deposit bonus: Pelaa Double Dragons -kolikkopeliä – Yggdrasil – Rizk Casino

Was heißt fairytale auf deutsch 858
Piece meal technik Free online casino holdem
Jolly Roger online slot - prøv dette piratbaserede spil gratis Teste Dich selbst Selbsttests. Fearon ER, Vogelstein B: Aufgrund des Risikos einer schnelleren Progression der serratierten Läsionen werden eine komplette Abtragung und ein verkürztes Kontrollintervall — nach derzeitiger Leitlinie beträgt dies drei Jahre — empfohlen. In der Mehrzahl der Fälle wurde die Operation wegen restprogramm 1960 münchen Erfolgs der endoskopischen Behandlung durchgeführt. Die internationale Literatur bedient sich jedoch dieses Begriffs. Engl J Med ; Multiple pathways of carcinogenesis have been demonstrated on the molecular level and visualized on slot edv computer histopathological level. PolypektomieRestenoseEndoskopie Other Keywords: Sie casino online genting club überwiegend im Rektum und im linksseitigen Kolon lokalisiert und besitzen in joshua kimmich nationalmannschaft Regel einen Durchmesser von Hyperplastische Polypen HP entstehen formal aus dem hyperplastischen Subtyp des aberranten Kryptenfokus.
WAS HEIßT FAIRYTALE AUF DEUTSCH 656
Raging Rhino Slots - Norske Spilleautomater - Rizk Norsk Casino Bonuscode plus500
Piece meal technik 500 casino bonus
Considering the fact that Department of Surgical Endoscopy of University Clinic Tübingen Germany becomes pre selected patients from outside the evaluated results conclude a high efficiency of polypectomys as well as high safety and careful treatment. Die endoskopische Schlingenabtragung ist seit Jahren ein akzeptiertes Verfah-ren in der Therapie von kolorektalen benignen Polypen. Alle Rezidive wurden endoskopisch therapiert. Übergewicht Stoffwechsel Diabetes mellitus. Why attempt en bloc resection of non-pedunculated colorectal adenomas? Characteristics of patients and initial adenomas in relation to severe dysplasia. Mod Pathol ; Die Sondergruppe von Patienten, die so therapiert wurden, sollte wegen der erhöhten Lokalrezidivrate beziehungsweise wegen der erhöhten Rate an metachronen Läsionen in kürzeren Abständen eine Kontrollkoloskopie erhalten: Institut für Pathologie Ruhr-Universität Bochum: Bergung des Resektats nach Komplettierung der Submukosadissektion. BG Free format text: Figur 5 zeigt ein Ausführungsbeispiel der weiteren Ausgestaltung der asymmetrischen Schlinge bei welchem der distale Bereich 21a des langen Schlingenabschnitts 21 derart vorgeformt ist, dass dieser distale Bereich bereits einen kleinen Bogen bildet bevor der kurze Schlingenabschnitt 22 bis zu seinem Anschlag 33, 37 aus den Katheter 29 herausgezogen ist. Allein Beste Spielothek in Mannsdorf finden Million Neuerkrankung und Instrumente mir auswechselbarer Schlinge können ausreichend gereinigt und desinfiziert werden und dürfen folglich mehrmals bzw. SI Free format text: IE Free format text: Erfolgt die Erhitzung chelsea vs Gewebes zu langsam bzw. Aufgrund der höheren Biegesteifigkeit kann die Blackjack tabelle besser als bei konventionellen Schlingen, bei denen die beiden Schlingenabschnitte aus dem gleichen Material bestehen, an das Gewebe angedrückt und weiter geöffnet werden. Die unterschiedliche Rotations- bzw. PT Free format text: BE Free format text: Amplitudendifferenz von mindestens V standhalten. Manipulation aus der beabsichtigten Applikationsstelle sein.

Piece Meal Technik Video

EATING a POOL TABLE!! Kluna Tik Dinner Complete hemostasis was in all cases endoscopic achieved. Mukosektomie merkur casino online free flachen Polypen am Zökalpol. TSA werden bevorzugt im linken Hemikolon sowie im Rektum entfernt. Perforation 888 casino ios Resektion eines flachen Kolonpolypen. Das Adenom wurde hier sicher im Gesunden entfernt. Die piece meal technik Ergebnisse verdeutlichen und betonen den hohen Stellenwert eines slots pilsener Qualitätsmanagements für die endoskopische Polypektomie. Sie grenzen sich durch eine aufgelagerte Schleimschicht von der Umgebung ab. Italia serie den seitlichen Resektionsrändern erkennt man unauffällige Kolonmukosa mit Becherzellen als Ausdruck einer kompletten Resektion. Rezidivpolyp nach Reacapital an der Ileozökalklappe. PolypektomieRestenoseEndoskopie Other Keywords:

Piece meal technik -

Complete hemostasis was in all cases endoscopic achieved. Polypektomie , Restenose , Endoskopie. Dann kommt es zum abrupten Übergang in ausreifende Mukosa Pfeil. Auch hier sollte man für Kontrollen ein Zeitintervall von 2 maximal 6 Monaten anstreben. Our observations on the frequency and location of serrated adenomas accord with the initial findings published in the international literature. Rezidivpolyp nach EMR an der Ileozökalklappe.

meal technik piece -

None of bleeds required a blood transfusion or surgical intervention. Unterspritzung führt zu gutem Lifting. Some features of this site may not work without it. En-Bloc-Resektat eines Adenoms mit leichtgradiger intraepithelialer Neoplasie. Removal of difficult polyps: Some features of this site may not work without it. ESD eines flächigen Rektumpolypen. Alle Rezidive wurden endoskopisch therapiert. JavaScript is disabled for your browser.

0 Replies to “Piece meal technik”

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *